Sportliche Vereinigung Gartow e.V.

Leichtathletik

Merkblatt

pdf

Einverständniserklärung

pdf

„Immer schwerer gefallen, mich zu motivieren“

Die 19-jährige Cathleen Zierau von der SV Gartow hat mit dem Hammerwerfen aufgehört

C Z in großCathleen Zierau von der SV Gartow, die mehrere Jahre lang im Hammerwerfen zu den Besten in ihrer Altersklasse in Niedersachsen gehörte, hat im Zuge der Corona-Pandemie mit ihrem Lieblingssport aufgehört. „Es kam alles zusammen. Ich hatte lange keine Leistungssteigerung mehr, dann war zeitweise auch der Hammerwurf- ring in Lüchow defekt. Es ist mir immer schwerer gefallen, mich zu motivieren, und es hat nicht mehr so richtig Spaß gemacht“,erklärt Cathleen Zierau, warum sie diese technisch anspruchsvolle Leichtathletikdisziplin vorerst an den Nagel gehängt hat. Derzeit konzentriere sie sich voll und ganz auf ihr Technik-Abitur an den Berufsbildenden Schulen in Lüchow. Anschließend würde die 19-Jährige aus Dangenstorf gerne eine Ausbildung im Bereich „Technischer Systemplaner“ absolvieren.

Bestmarke mit dem 3-kg-Hammer: 58,70 m

Wurfcoach Siegfried von der Gablentz aus Puttball hatte vor rund acht Jahren Cathleen Zierau, die der Leichtathletik-Nachwuchsriege der SV Lemgow/Dangenstorf angehörte, für den Hammerwurf begeistern können. „Ich bin da so reingerutscht“, kann sie sich nicht mehr genau an die Anfänge mit dem Hammer erinnern. Was Zierau aber noch genau weiß: „Es war richtig, dass ich mich nur noch aufs Hammerwerfen konzentriert habe. Das war anstrengend genug, die anderen Disziplinen habe ich nicht vermisst“, hat Zierau den Schritt in diese Spezialdisziplin nie bereut.

Und: „Siggi ist ein sehr guter Trainer, er hat mir viel beigebracht und konnte einen gut motivieren.“ Ein Extra-Antrieb war für Cathleen Zierau, dass Neele Koopmann, die es 2017 aus dem hiesigen Kreis in ein Sportinternat nach Berlin zog und die aktuell im Nachwuchs- Bundeskader des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) steht, ebenfalls beim Hammerwurf dabei war. „Mein Ziel war es immer, dichter an Neele heranzukommen. Dass sie besser war, war kein Problem, sondern das hat mich noch mehr angespornt. Ich habe mich über jede Leistungssteigerung gefreut“, sagt Zierau, dass der Konkurrenzkampf mit ihrer erfolgreicheren Freundin, die es zwischenzeitlich sogar bis in die Weltspitze der Jugend geschafft hatte, viel Positives bewirkt hatte.

„Im technischen Bereich ging es nicht mehr weiter“

So belegte Cathleen Zierau im Jahr 2017 in der Altersklasse U18 in der Bestenliste des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV) mit ihrer persönlichen Bestmarke von 58,70 m mit dem 3-kg-Hammer hinter Koopmann Rang zwei. Zudem stand Zierau im NLV-Kader und war deutschlandweit vor vier Jahren die Nummer acht. Ferner war sie mehrere Jahre lang vielfach bei Landesmeisterschaften weit vorne platziert und zählte außerdem im Rasenkraftsport - dazu gehören noch die Disziplinen Steinstoßen und Gewichtwerfen - in ihrer Alters- und Gewichtsklasse in Deutschland zu den Besten.

2018 - das letzte Jahr für Zierau, in dem sie mit dem 3-kg-Hammerwerfen durfte - platzierte sie sich landesweit mit 54,33 m auf Rang drei. Die Leistung stagnierte, und mit dem 4-kg-Hammer, mit dem sie ab 2019 werfen musste, konnte sie sich nicht so recht anfreunden. Vor über 17 Monaten startete Cathleen Zierau letztmals bei einem Leichtathletikwettbewerb.

Bei den Landesmeisterschaften der U20 in Braunschweig kam sie auf 46,22 m, holte mit Bronze ihre letzte Medaille und erreichte am Ende des Jahres mit zehn Metern Rückstand auf Rang eins den dritten Platz in der Landesbestenliste. Einige Wochen später ging dann wegen Corona nichts mehr - das war der Anfang vom Ende für die talentierte Hammerwerferin aus Dangenstorf. „Sie war zusammen mit Neele hochgekommen.

Nach Neeles Weggang war Cathleen die Nummer eins, aber das hat sie wohl gehemmt. Wir haben alles versucht. Cathleen hat gewollt und viel trainiert, an der Kraft hat es nicht gelegen. Aber im technischen Bereich ging es nicht mehr weiter Schade, dass sie aufgehört hat. Wir hoffen, dass sie uns als Trainerin erhalten bleibt“, resümiert Siegfried von der Gablentz. „Das waren tolle Jahre mit vielen schönen sportlichen Erlebnissen“, blickt Cathleen Zierau, die als lizenzierte Leichtathletiktrainerin ihrem Sport und dem Verein auf jeden Fall verbunden bleiben will, zufrieden auf fast acht Jahre im Hammerwurfring zurück.

Silvesterlauf in LüchowSL LÜ

Noch im letzten Jahr ist Daniela Haiduk beim Silvesterlauf mitgelaufen und 2. der W10 in einer Zeit von 31:31 geworden. Die erste Hälfte absolvierte sie in 15:27 und die zweite war nur wenig langsamer. Sie hatte großen Spaß daran sich vom Publikum anfeuern zu lassen und ist gerade auf dem Marktplatz, dem Hotspot der Zuschauer viel schneller geworden. Auf dem Rest der Strecke lief sie gleichmäßig und gutgelaunt dem neuen Jahr entgegen.

 

 

Gartower Leichtathleten

In der Leichtathletik gab es im vergangenen Jahr eine Neuerung. Aber zuerst zu den Dingen die geblieben sind: Wir laufen kreuz und quer durch die Halle und im Kreis. Wir laufen hintereinander, miteinander und gegeneinander. Letzteres nicht wörtlich, sondern als Wettkampf. Manchmal nur kurze Sprints, manchmal eine halbe Stunde lang.

Wir springen. Wir springen weit und hoch und über unsere neuen Gummitwistbänder und die neuen Block-X-Schaumstoffelemente, die der Verein für uns gekauft hat.Wir werfen. Gerne mit Bällen jeder Größe und fast jeden Gewichtes, aber einige auch dn Hammer emit bis zu 7,25 kg Gewicht

Was aber ist neu? Wir haben eine neue zertifizierte C-Trainerin. Cathleen Zierau hat mit 18 Jahren ihren Trainerschein erworben. Dafür war sie 3 x je 4 Tage entweder in Westerstede oder in Hannover, hat fleißig Theorie gebüffelt und vor allem viele Anregungen für die Praxis mitgebracht.

Wir trainieren die Gruppe gemeinsam und können uns jederzeit ergänzen und im Bedarfsfall auch ersetzen und hoffen so, de Leichtathletik in Gartow eine Perspektive zu geben.

Cathleen ist aber nicht nur Trainerin, sie ist auch Athletin – und das erfolgreich. Sie erhielt die goldene Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes für den 22. Platz in der Deutschen Bestenliste der U 20 im Hammerwurf. Ihr größter Erfolg im vergangenen Jahr waren 46,22 m, geworfen bei der Niedersächsischen Landesmeisterschaft am 1.9.2019 in Braunschweig mit dem 4 kg Hammer.

Ebenfalls eine goldene DLV-Nadel im Hammerwurf erhielt Christian von der Gablentz. Er warf den 7,25-kg-Hammer auf 53,30 m und belegte damit den 12. Platz in der Deutschen Bestenliste der U 23.l-l1

Auch unsere jungen Athleten hatten gute Erfolge. So belegte Jonas Schneider den 2. Platz über 50 m, im Weitsprung und im 3-Kampf in der Kreisbestenliste. Felix Wenzlaff verbesserte sich um eine halbe Minute über 800 m und wurde 4. der Kreisbestenliste.

Unsere U10 Mädchenstaffeln belegten den 1. und den 2. Platz bei der Staffelkreis- meisterschaft vor der Lüchower Staffel. Teresa Dennhof (oben re.) ist 1. über 800 m, im Weitsprung und im Dreikampf, die ein Jahr jüngere Laura Wenzlaff (unten re.) Erste über 500 m, 800 m, im Weitsprung und im Dreikampf.   l-l2
Das neue Jahr hatte für uns auch schon erfolgreich begonnen. Jonas und Danja Haiduk starteten beim Hallensportfest in der Altersklasse U 14, obwohl sie noch der U 12 angehören und übersprangen beide 1,10 m.

Beim ersten Lauf der Kreiscrossmeisterschaften kam Merle Langer als erstes Kind ins Ziel in 4:53 min. Erst 28 Sekunden später folgte der erste Junge aus dem Kreis. Weitere 1. Plätze belegten Laura und Teresa, sowie die Mannschaft W U10 und WU 12 und M U10.

Auch bei der Kinderolympiade in der Lüchower Sporthalle waren wir erfolgreich, traten mit vielen Mannschaften an und hatten viel Spaß. Einen herzlichen Dank an alle Eltern, die als Fahrdienst und auch als Helfende solche Erlebnisse erst möglich machen.
Wir hatten große Hoffnungen auch bei den weiteren Wettkämpfen im Jahresverlauf Spaß zu haben, Erfahrungen zu sammeln und natürlich Erfolge zu erringen, aber dann kam Corona…

(Cornelia von der Gablentz)

[Startseite] [Vorstand] [Übungszeiten] [Sparte] [Badminton] [Faustball] [Fitte Kids] [Frühschwimmer] [Gesundheits...1] [Gesundheits...2] [Gesundheits...3] [Gesund mit Hund] [Kinderturnen] [Leichtathletik] [Montags-Gym] [Rasenkraftsport] [Schwimmen] [Sportabzeichen] [Square Dance] [Triathlon] [Volleyball] [Aus dem Verein] [Ferien-Laufcup] [Impressum] [Kontakt]